Aliens, Vatikan und Wikileaks

Aliens, Vatikan und Wikileaks – Die Alienhysterie erreicht immer mehr Länder, Weltreligion & WeltherrschaftKulturen, selbst China und Vatikan geben jetzt Alien-Kontakte zu. Die Lügen übertreffen sich gegenseitig, wie damals, als die Monotheisten die Eingotthysterie und Teufelsängste, unterstützt durch Inquisition und öffentliche Verbrennungen, einführten, man hat dies nur schon wieder vergessen.

Die neue Alienhysterie in Bezug auf den Vatikan wird dieses mal von Wikileaks  unterstützt. Es geht dabei um eMails von Dr. Edgar Mitchell, Apollo 14 Astronaut (er war niemals auf dem Mond), und den Hinweis, dass auch der Vatikan über Aliens Kenntnisse hat. Es scheint, dass man den unsichtbaren Gott und Teufel auch im Petersdom leicht mit guten und bösen Aliens austauschen kann. Selbst Exorzist und Freund von JP2, Monsignor Corrado Balducci, gab zu, dass es schon längst Kontakte zwischen Aliens und Menschen gäbe. In 2005 erklärte Vatikans Astronom Guy Consolmagno, dass es Aliens gibt und in 2008 war es Jose Gabriel Funes der erklärte, das Wissen um Aliens stünde dem Glauben an Gott nicht im Weg.

Inzwischen erklärte Papst Franziskus, dass Gott auch die Aliens erschaffen hätte, die Schöpfung hätte sich über viele Jahrhunderte hingezogen. Gott sei kein Magier, sondern der Schöpfer aller Dinge. Franziskus würde Kontakte mit Aliens begrüssen und sie auch taufen.

Wählt der Vatikan jetzt Alien-Fantasien um von den ewigen Sex- und Finanzskandalen weltweit abzulenken? Ähnlich wie NASA’s Alien-Fantasien und Holographien wohl vom Wahlspektakel zwischen Hillary und Trump, und der Gefahr auf WW3, ablenken soll. Auch die Clinton’s wissen um Aliens, wie zuvor schon Reagan angeblich Alienkontakte hatte. Interessanterweise zeigen sich Franziskus und Hillary gerne mit Satanszeichen und das passt gar nicht zu Aliens. Man kann es auch so sehen, gute und böse Aliens entstammen irdischen Genlabors, entweder für Seth-Strategien oder Luzi-Strategien vorprogrammiert. UFO News 1  | 2 | 3 |

Bitte kontaktieren Sie uns

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.