Allsehendes Auge in Sydney, Australien – Silvester 2013

Silvester 2013 – Sydney in Australien triumphierte, man wollte der Welt die “grösste Lichtshow aller Zeiten” präsentieren, unterstützt vom “Allsehenden Auge” auf der Sydney Brücke.

Dies ist eine interessante Symbolik, wenn man die Worte “Allsehendes Auge Gottes oder des Teufels [oder Freimaurer / Jesuiten]” mit “Allsehendem Auge von Tony Abott”, jetzigem Premier Minister und  ehemaligen Jesuitenstudent, ersetzt. Es kommt beides auf das gleiche Ergebnis heraus, denn der religiöse unsichtbare Gott hat auf der Rückseite immer auch die eigene Erfindung, den religiösen unsichtbaren Teufel. Noch deutlicher kann man es der Welt wirklich nicht zeigen, wer in Zukunft das Weltgeschehen zu “lenken gedenkt” [aus unseren Studienlektionen “wer denkt, der lenkt‘].

Abott wurde 1957 in London geboren. Seine Eltern emigrierten 1960 nach Australien. Er besuchte katholische Schulen wie u.a. das Holy Family Convent, das St. Aloysius College [Kath. Heiliger und Jesuit Aloysius von Gonzaga], St. Ignatius College [Ignatius von Loyola, Mitbegründer und Gestalter des Jesuitenordens], wobei die beiden letztgenannten Jesuiten Schulen sind. In Oxford graduierte er als Master of Arts in Politik und Philosophie. Danach studierte er im australischen Manly St. Patrick’s Seminar um katholischer Priester (Jesuit) zu werden.

Über den legendären katholisch-irischen Heiligen Patrick gibt es keine wahrhaftigen historischen Fakten. Der Legende nach hat Patrick alle “Schlangen” aus Irland vertrieben. Da es in Irland keine Schlangen gab, geht man davon aus, dass mit “Schlangen” die Heiden gemeint waren, die entweder vertrieben oder getötet wurden].

In seiner Jesuiten-Studienzeit verfasste Abott Artikel für das “Catholic Weekly” und “The Bulletin”. 1987 kehrte er dem Jesuitenstudium den Rücken und wandte sich der Politik zu. Sir Tristan Antico, ein “prominentes Mitglied vom Jesuiten-Netzwerk” bot ihm eine Position in Sydney an. Abott erhielt von John Howard während dessen Amtszeit die Chance, in die Politik einzusteigen.

Ein befreundeter Graphologe gab den Hinweis, dass das überdimensional grosse “T” von Tony Hinweise auf seine Zukunftspläne mit dem neuen politischen Spielfeld, genannt Australien, gibt. 

bprEmpfehlung: Selbststudium / Onlinetraining Parawissenschaften mit Entschlüsselung der antiken Symbolik, Parapolitik und okkultem Missbrauch in unserer Zeit.

 

Kontaktieren Sie uns: info @ omega-mysterien.com

TOP

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.