Moderne Inquisition – Schachbrett Strategie

Die moderne Inquisition hat sehr viele, auch versteckte politische Gesichter. Gestern wurden Nichtkatholiken oder sogar Zweifler an Roms Wahrheiten als Teufelsanbeter angeklagt, in Schauprozessen verurteilt und öffentlich verbrannt. Heute wird schon die politische, soziale oder religiöse Weltanschauung als verdächtig oder sogar unter terroristische Sympathisanten eingeordnet. Dies sogar unabhängig von irgendeiner tatsächlich vorgefallenen Situation.

 

Dort sieht es nach Bombenattentaten und Terroristen aus, doch es handelt sich wie üblich um einen Falsche Flaggen Einsatz mit entsprechenden Blutsopfern, siehe hierzu unsere Fokus Brennpunkt News. Für Katholiken und Christen ist Freitag der 13. ein Unglückstag, er wurde vor allem ab den 1950er hervorgehoben. In anderen Religionen sowie auch in der japanischen Tradition wird die “13” als Glücksbringerin hoch geschätzt.

Wie schon unter inquisitorischer Peitschenpolitik obliegt es den Handlangern der jeweiligen Führungselite ihre Fühler auszustrecken und Opfer zu finden, auf denen irgendwie, sogar mit viel abartigen Fantasie geschmückt, irgendein zukünftiger Anklagepunkt passen könnte.

Im Politischen ist dies auch als McCarthyism, im deutschen eher als McCarthy-Ära (ab 1947 bis etwa 1956) bekannt. Es ist die Praxis Menschen oder sogar Gruppen und ganze Völker irgendeines nicht existierenden Geschehens zu verdächtigen. Man denke an die McCarthy Hetzjagd der Vereinigten Staaten in der Anfangsphase des sogenannten Kalten Krieges. Sie war auch als “Second Rad Scare” oder die “Zweite Rote Angst” bekannt, es war die Hetzjagd quer durch Deutschland hindurch vor angeblichen kommunistischen Aktivitäten die den nächsten Krieg einleiten würden.

Ältere deutsche Generationen wissen um die Zwangsumerziehung nach 1945 und den sich daraus ergebenden Falsche Flagge Aktionen. Seit damals und für die kath. Kirche seit der zwangsweisen Beendigung der inquisitorischen Hexenverbrennungen gilt, dass für jede neue Generation ein neuer Grund der totalitären Überwachung und Gehirnwäsche eingeführt werden muss. Niemals darf es für ein Volk oder eine Privatperson die Chance eines Zweifels am vorgeschriebenen Glaubenssystem, auch politischer Art, geben.

Ein anderer Aspekt sind religiöse Auffanglager wie Esoterik und Ufologie. Quer durch die Sci-Fi-Gruppen finden sich sehr viele Katholiken, hier speziell auch Jesuiten. Man denke hier auch an Astronomie und die Vatikanische Sternwarte. Diese startete 1578 unter Papst Gregor XIII. als “Turm der Winde”, nach 1610 kam ein Fernrohr dazu. Im 18. Jhr. Wurde ein höherer Turm errichtet mit besseren Instrumenten, der ab 1774 offiziell als päpstliche Sternwarte diente. Papst Leo XIII. startete am 14. März 1891 einen Observatoriumsneubau auf dem Vatikanhügel. 1981 wurde die Forschungsabteilung nach Arizona Universität verlegt. 1993 startete die Arbeit mit dem Aufbau des Vatican Advanced Technology Telescope – VATT. Es geht dabei um Expansion des Weltalls, Dunkle Materie, Dunkle Energie, Planetologie, Beschleunigung des Universums, Astro-Physik und Kosmologie/Theologie.

1992 wurde auf einer Tagung in Castel Gandolfo die Erkenntnis etabliert, dass der Urknall nicht identisch mit der biblischen Schöpfung ist, aber die Entwicklung des Universums eine Schöpfung voraussetzt. Die kosmologische Entwicklungstheorie steht dadurch nicht im Gegensatz zur biblischen Schöpfungsgeschichte.

Auch Lucifer darf bei der Kosmologie nicht fehlen, hier allerdings geht es um eine Infrarot-Kamera. Lucifer wurde in Heidelberg gebaut. Mit dieser Stadt hat es eine weitere, sehr dunkle Bewandtnis … Informationen nur für Netzwerkteilnehmer.

Die Autorin Mary Doria Russel geht 1996 in ihrer Novelle “The Sparrow” auf Katholiken, hier speziell Jesuiten und Aliens ein. Inhalt des Buches: Im Jahr 2019 pickt SETI vom Arecibo Observatory Musik vom Alpha Centauri auf, ausgestrahlt von der ersten Jesuitenmission zum Planeten Rakhat. Nur der Priester Emilio Sandoz überlebt den Rückflug zur Erde. Jesuiten verhören ihn in 2059. U.a. geht es im Buch um sexuelle Keuschheit, Homosexualität, Prostitution und künstliche Intelligenz. Ferner um Kinder mit Alien bis Massenmord.

  • Der Fehler der religiösen Fanatiker ist der blinde Glaube. Auch Autoren und Journalisten sind von dieser Voreingenommenheit und dadurch garantierten Erinnerungsverfälschung nicht ausgenommen.
  • Lt. Bibel spricht Jhwe in 1.Mose1,26: “lasst UNS Menschen machen, ein Bild, das UNS gleich sei. In älteren Bibelausgaben auch bekannt als “Lasst uns Menschen machen nach unserem Bilde, uns ähnlich.” Wer ist der Rest dieser Genetiker? Und woher kommen sie? Oder wird hier einfach nur geheimgehalten, dass die “UNS”-Form lediglich ein weiteres Alias ist, wie auch Gott, Jhwe oder andere Patriarchen der neuen Religionen. Immerhin, niemand hat Jhwe je gesehen, alle kennen nur die künstlerischen Darstellungen und religiösen Beschreibungen von Gott und seinen Erzengeln bis hin zum Teufel mit all seinen Dämonen. Kunst ist ein vielseitiges Talent, ebenso wie das Scriptschreiben von neuen biblischen Textstellen, Copyrightbruch – Plagiat war der Ursprung zu allen sogenannten hl. Schriften.
  • Die Wahrheit über unser Weltall, Planet Erde bis hin zu jedem einzelnen Leser ausserhalb der angeblich heiligen Schriften zu suchen ist längst überfällig. Auch den Übersetzungen antiker Texte durch christliche Übersetzer darf niemals Glaube geschenkt werden. Alles, was mit den modernen Religionen jemals in Berührung kam wurde von diesem fremden Virus infiziert. Dadurch wurden neue Realitäten geformt und mittels modernen Mitteln bis Chemtrail und HAARP in unserer modernen Zeit einem Hollywood-Film, von der Entstehung bis zum Weltuntergang, vorprogrammiert und jedem Einzelnen einsuggeriert. Will man die Wahrheit / Realität erkennen, muss man sich von all seinen liebgewordenen Fehlinformationen trennen und sich selbst im Spiegel erkennen. Spieglein, Spieglein an der Wand wer ist der erste im Erdplanet-Land der sich selbst erkennt und nicht anschliessend gleich wieder in irgendeinem grauen Auffanglager der Augenwischerei landet?
  • Online-Studium der Parapsychologie und unsere OM-Studienfächer. Netzwerkteilnehmern stehen weitere Informationen zu all diesen Themen zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns: info @ omega-mysterien.com

TOP

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.