NASA: Aliens könnten die Erde zerstören um andere Planeten zu beschützen

NASA: Aliens könnten die Erde zerstören um andere Planeten zu beschützen: Wenn NASA Recht hat, dann könnten Aliens die Erde zerstören um ihre eigenen Planeten zu beschützen. Diese Theorie geht u.a. auf die Umweltzerstörung zurück, mit der die moderne Menschheit den Planeten an den Rand des Ruins gebracht hat.

Wenn eine Institution wie NASA  sich mit Alienfantasien im Hollywood-Stil befasst, darf man nicht an reale Erkenntnisse denken, sondern muss sich an Bibel, Märchen, Mythen, Sagen, Sci-Fi bis Orwell erinnern.

Wir zählen die gestellten Bilder zur Mondlandung genau so in den Sci-Fi Bereich, wie Marsbilder. Allerdings muss man auch Wurmlöcher im Laborexperiment etc. in diese Kategorie einsortieren.

Die Basis hierzu sind menschliche Schwächen wie der blinde Glaube, der es erst ermöglichte, dass ein unsichtbarer Gott und Teufel und jetzt die Reptilianer etabliert werden konnten.

NASA setzt 4 “Alien“-Rassen ein, die auf unsere antiken Götter und ihre Aufgabenstellung weltweit eingehen. Für weisse Rassen wurden meist andere Symbole gewählt als für Ureinwohner, die eng mit ihrer Heimaterde und den dortigen Schöpfungsmythen verbunden sind.

Jetzt allerdings von Götterfiguren in Stein gemeiselt auf Aliens im fernen Universum zu schliessen ist weit hergeholt und sollte im Fantasiebereich neu überprüft werden. Nur weil Horus eine Falkenmaske, Neptuns Helfer einen fischartigen Taucheranzug trug, darf man dies nicht als reale Modeerscheinung der damaligen Zeit einstufen. Denken Sie an Lemurien, Atlantis und Gondwanaland.

Wo immer Channeler, Trancemedien, Mediumismus allgemein eingesetzt wird um mit Erzengel oder Aliens zu sprechen, liegt bereits eine Massenhypnose vor. Identisch auch bei Rückerinnerungen an Alienentführung oder -Schwängerung. Es darf niemals vergessen werden, dass von Höllenfeuer bis Draconier nur ein Fantasiesprung notwendig ist. Alienrassen gibt’s, hergestellt in irdischen Genlabors. Menschen werden von Maskenträgern entführt und landen in solchen Labors. Der Rest ist Gehirnwäsche -Erinnerungsfälschung- zu verdanken.

Bitte kontaktieren Sie uns

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.