Trance des globalen Gedankens

Trance des globalen Gedankens – Stuart Wilde geht in seinem Artikel auf das Trance-Manipulation, Gehirnwäsche, Mind-Control-Programme, ähnliche Verhalten von Leuten ein, hier speziell von einer Frau welche er beobachtet hatte. Sie hätte die Augen fast geschlossen gehalten, ähnlich wie im Schlaf.

Wilde zieht hier eine Verbindung zu eSmog, welcher im Gehirn gewisse Funktionen verändert, so dass die befallene Person wie unter Drogeneinfluss agiert. Wilde kennt viele Leute, die das Handy ausschalten und nur im Notfall benutzen. Natürlich werden Handy, SMS, eMail etc. überwacht, doch um das alles auszuwerten würde man Millionen an Mitarbeitern benötigen. Alles dient nur der Hysterieschürung. Die Kontrolleure geraten in Panik, wenn sich die Mob-Massen ihrem Einfluss entziehen. Sie sehen damit ihre Vormachtstellung gefährdet, doch es zeigt, dass sie selbst nicht die Vordenker sind. Will man der kompletten Kontrolle entkommen, setze man einfache Regeln in Familie und Freundeskreis um: Im Urlaub kein Handy, sondern höchstens von unterwegs ein SMS oder eMail wo man vom “Wetter” spricht (Sonne oder Regen übermitteln dann für den Empfänger eine unterschiedliche Botschaft). Geht es um ein Datum für ein wichtiges Gespräch, dann spricht man zur Not eben von Sternenkonstellationen sichtbar am Donnerstag um 21,25h oder von der Zahnpasta, die man in der Erfolgsstraße Nr. 13 kauft.

  • Lernt man solche einfachen Tricks von Kindheit an, hat man als Erwachsener keinerlei Probleme sich im Gewühl der Überwachungshysteriker zurecht zu finden.
  • Tip: Vermeiden Sie grosse Einkaufszentren (Überwachungskameras), kaufen Sie Obst und Gemüse beim Bauern auf dem Markt oder beim Nachbarn von dessen Gemüsebeet. Rasen Sie nicht für jeden neuen Film ins Kino, oder zum nächsten Rockkonzert. In dieser “Massenmenschenhaltung” unter einer Tonfolge sind am leichtesten Subliminalaufträge zu verteilen, denen sich die Schafe nicht mehr entziehen können.
  • Werden Sie niemals freiwillig zu einer leicht manipulierbaren Puppe. Haben Sie Kinder, dann übertragen Sie dieses Wissen schon auf das Kleinkind im Windelalter. Kinder lauschen und kopieren alles, was man ihnen vormacht. Wer diese einfachen Disziplinen unterlässt hat hinterher irgendwann Probleme mit verstockten, aggressiven oder gar drogenabhängigen Jugendlichen.

Empfehlung: Online-Studium der Parapsychologie und unsere OM-Studienfächer

Netzwerkteilnehmern stehen weitere Informationen zu all diesen Themen zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns: info @ omega-mysterien.com

Top

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.