Papst Franziskus erhält Karlspreis

Papst Franziskus erhält Karlspreis – diese Schachbrett Strategie darf niemand verwundern. Denn den Karlspreis erhielten schon Politiker, deren schwarze Vergangenheit immer häufiger entblösst wird.

Franziskus ist Jesuit und unterliegt daher nur proforma biblischen Geschichten, er verfolgt eisern den vorgeschriebenen Weg von Ignatius von Loyola und zeigt sich auch gerne als Gutmensch mit dem satanischen Gruss.

Er ehrt Migranten in Europa nicht nur mit der Fusswaschung oder dem Kuss der Füsse, sondern auch mit den Worten “Ihr werdet als Problem behandelt und seid in Wirklichkeit ein Geschenk”. Dies erinnert sehr an Merkels Bemerkung im Oktober 2015:Der Herrgott hat uns die Flüchtlinge geschickt”.

Papst JP2 erhielt in 2004 einen “ausserordentlichen” Karlspreis. JP2 küsste den Koran, eine öffentliche Unterwürfigkeitsgeste.

Der Karlspreis wird seit 1950 in Aachen für Verdienste um die europäische Einigung verliehen. Der Preis wurde nach Karl dem Grossen benannt, der als “Vater Europas” gelobt wurde.

Wer von einem vereinten Europa spricht, zerbricht bereits alle existierenden Landesgrenzen, Regierungen, und damit letztendlich sogar alle Kulturen, die teilweise tief in unsere europäische Antike zurückgehen. Stellt man diesem Wissen jetzt einige Karlspreis-Preisträger gegenüber, erkennt man sehr schnell den roten Faden der NWO und Einereligiontaktik: Ausgehend von Richard Nikolaus Graf von Caudenhove-Kalergie, dem Urheber der paneuropäischen Idee, die alle Europäer der Zukunft als eurasisch-negroide Mischrassen sehen will.

  • Unter dem “C” sind weitere NWO-Ideologen zu finden, wie Winston Churchill. Gefolgt von Henry Kissinger und dessen Aussage: “Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.” Bill Clinton erhielt den Preis im Jahr 2000.
  • Konrad Adenauer, Mitbegründer der Paneuropa Ideologie, erhielt den Karlspreis 1954, seine Aussage: “Wir sind keine Mandanten des deutschen Volkes, wir haben den Auftrag von den Alliierten
  • 1988 ging der Karlspreis an Helmut Kohl und François Mitterrand.
  • 2008 erhielt Angela Merkel den Karlspreis. Wie sie systematisch Europa zerstört erleben wir alle auf Tagesbasis.

Bitte kontaktieren Sie uns:  isi @ power-ruegen.de

TOP

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.