Päpste, Jesuiten und Anglikaner Missbrauchsskandale

Päpste, Jesuiten und Anglikaner Missbrauchsskandale – Lt. ITCCS.org sollen u.a. Papst Franziskus und Benedikt XVI., in Missbrauchsskandale verwickelt sein. So hielte der ehemalige Papst Benedikt, Joseph Ratzinger, weiterhin noch die Machtposition im Vatikan. Er sei seit 1962 Mitglied eines kindesmisshandelnden Kults bekannt als “Corona Novem” oder auch “Der/Die neunte Zirkel/Krone”.

Francesco Zanardi des ITCCS schloss sich letzte Woche für ein Interview in Savona, Italien mit Rete L’Abuso zusammen: “Wir wissen von verschiedenen Kardinälen, dass Papst Franziskus ein Aushängeschild ist, aber nicht der wahre Papst. Es ist alles ein grosser Betrug. Franziskus trägt nicht den päpstlichen Ring und lebt auch nicht im Vatikan. Es wird ihm kein offizieller Schutz gewährt und er wandert umher, wie eine Privatperson. Er macht politische Stellungnahmen, die die Kurie der Kardinäle dann nicht anerkennt, Franziskus reflektiere nicht die kirchliche Doktrin. Und all die Top-Zusammentreffen fanden mit Deutschen statt, oder Leuten, die mit Ratzinger in Verbindung stehen, der sich weiterhin den Medien gegenüber als Papst ausgibt.”

Ein anderer ehemaliger Anhänger des Kultes “Neunter Zirkel” liess zwischenzeitlich unter Eid verlauten, dass Ratzinger als Mitglied des Zirkel regelmässig an ritueller Vergewaltigung, Folter und Mord von Kindern teilnahm. Auch Papst Johannes Paul II., Karol Wotyia, soll neben Ratzinger, bei der Teilnahme von 9ter Zirkel Rituale in katholischen Kathedralen und in einem Französischen Wald gesehen gesehen worden sein”, erklärte George Dufort vom Common Law Gerichtshof. Ein holländischer Augenzeuge, Toss Niejenhuis, bestätigte den Vorfall eines solchen Rituals mit Ratzinger darin involviert.

U.a. seien Überreste toter Kinder und Dateien hierzu durch Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, stellvertretend für Königin Elizabeth II., vernichtet worden. Massengräber von Missbrauchsopfern wurden in Kanada, Holland, USA identifiziert und mit dem 9ter Zirkel assoziiert.  Weiterlesen …

  • In einschlägigen Kreisen religiöser Institutionen oder ähnlicher Gruppierungen ist die religiöse Vergewaltigung, auch von Kindern, Teil der weiterhin praktizierten schwarzmagischen Sexualrituale. Allerdings steht dabei der Sex nicht an erster Stelle. Vielmehr geht es den Teilnehmern um die in solchen erzwungenen Situationen freigesetzen Angstemotionen der vergewaltigten und / oder gefolterten Opfer. Diese werden zur Etablierung einer Eingott-Weltreligion genau so zwingend benötigt, wie zur Etablierung der vorgeplanten Neuen Weltordnung, in nur einer Hand, der des Papstes.
  • Auszug aus eBuch “Puzzle des Lebens”: “… dass sich … die ganze emotionale Gedankenkraft auf einen Punkt konzentriert …also eine Form von spirituellem Faraday‘schen Käfig. Den … blieb dieser Vorgang verborgen. Nach Beendigung der Zeremonie verschob der jeweilige Meister von diesem Dreieck aus das emotionale Kräftepotential in das -ausser Sichtweite liegende- zweite Dreieck. Nach Beendigung der Arbeit wurde diese Energie in unsichtbare Kanäle abgesogen …”.
  • Weiterlesen für Netzwerkteilnehmer, u.a. anderem Franziskus I – Jesuiten – Jesuitenschwur – Rosenkreuzer und die geplante Weltreligion / NWO. Erst wer die markanten okkulten Hintergründe kennt weiss, was sich im Vordergrund im Vatikan und unter der Tiara tatsächlich abspielt.

    Empfehlung:

    Selbststudium / Onlinetraining Parawissenschaften mit Entschlüsselung der antiken Symbolik, Parapolitik und okkultem Missbrauch in unserer Zeit. Ausbildung Zeremonienmeister, europäischer Schamanismus, europäischer Okkultismus, Energiezentrierung.

    Im OM-Wiki und Lexikon der Symbole finden Sie weitere Hinweise.

    Kontaktieren Sie uns: info @ omega-mysterien.com

    TOP

     

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.