Vatikan kritisiert Sterbehilfe

Vatikan kritisiert Sterbehilfe: Vatikan’s Kritik an aktiver Sterbehilfe (Belgien), auch für Minderjährige, erinnert an eine moderne Form der abartigen Inquisition. Für kranke Patienten kommt häufig jede Verlängerung durch Ärztezwang einer Folter gleich. Kann sich der Papst vorstellen was es bedeutet, schwer krank zu sein und dennoch täglich mehr Schmerzen, ärztlichen Irrsinn und Religionsterror gegen die eigene Person ertragen zu müssen? Oder gar nach einem Todesfall zwangsweise wieder belebt zu werden und mit den Folgen dieser ärztlichen Folter weiterleben zu müssen?

Continue reading “Vatikan kritisiert Sterbehilfe” »