Vatikan Astronom zu Leben auf anderen Planeten

Religion im ZwielichtGlaubt man dem Vatikan Chefastronom Pater Jose Funes von der Vatikanischen Sternwarte, dann bestätigt der Heilige Stuhl die Möglichkeit von Leben auf anderen Planeten. Allerdings sieht Funes keine Beweise dafür, dass Ausserirdische die Erde bereits besucht haben oder besuchen werden.

Funes geht davon aus, dass bereits die Anzahl der entdeckten Exoplaneten nahelegt, dass die grosse Mehrheit von Sternen in unserer Galaxie Planeten entwickelt haben, auf denen zumindest potentiell Leben entstanden sein könnte. Allerdings glaubt Funes nicht, dass es zu Kontakten mit Mister Spock kommen werde.

ManipulationAuch glaube er nicht, dass es auch einen ausserirdischen Jesus gibt. Die Inkarnation von Jesus sei ein einzigartiges Ereignis für das ganze Universum. Für alle anderen Lebensformen sei es ein unglücklicher Umstand, dass Gott die irdische Menschheit bevorzugt und daher Jesus zu deren Errettung gesandt hat. Allerdings könne es auch sein, dass jene Ausserirdische keine Sünden begehen würden, wie wir Menschen.

Die Vorstellung ausserirdischen Lebens widerspreche nicht den Aussagen der Bibel und christlicher Doktrin, da er immer noch das Werk Gottes als Schöpfer des irdischen und allen anderen Lebens anerkenne: „Die Bibel ist kein wissenschaftliches Buch. Wenn wir nach naturwissenschaftlichen Antworten auf unsere Fragen in der Bibel suchen, so begehen wir einen Fehler“, so Funes abschliessend. >>> Weiterlesen …

Urknall-Illusion Omega MysterienDer Fehler der religiösen Fanatiker ist der blinde Glaube. Auch Autoren und Journalisten sind von dieser Voreingenommenheit und dadurch garantierten Erinnerungsverfälschung nicht ausgenommen.

  • Lt. Bibel spricht Jhwe in 1.Mose1,26: “lasst UNS Menschen machen, ein Bild, das UNS gleich sei. In älteren Bibelausgaben auch bekannt als “Lasst uns Menschen machen nach unserem Bilde, uns ähnlich.” Wer ist der Rest dieser Genetiker? Woher kommen sie? Oder wird hier einfach nur geheimgehalten, dass die “UNS”-Form lediglich ein weiteres Alias ist, wie auch Gott, Jhwe oder andere Patriarchen der neuen Religionen. Immerhin, niemand hat Jhwe je gesehen, alle kennen nur die künstlerischen Darstellungen und religiösen Beschreibungen von Gott und seinen Erzengeln bis hin zum Teufel mit all seinen Dämonen. Kunst ist ein vielseitiges Talent, ebenso wie das Scriptschreiben von neuen biblischen Textstellen, Copyrightbruch – Plagiat war der Ursprung zu allen sogenannten hl. Schriften.
  • Dass “Ausserirdische” keine “Sünden” begehen liegt an der Neuerfindung dieses Tatbestands, der nur für Christen, jedoch nicht für Heiden oder Atheisten und Andersgläubige gilt.
  • Die Wahrheit über unser Weltall, Planet Erde bis hin zu jedem einzelnen Leser ausserhalb der angeblich heiligen Schriften zu suchen ist längst überfällig. Auch den Übersetzungen antiker Texte durch christliche Übersetzer darf niemals Glaube geschenkt werden. Alles, was mit den modernen Religionen jemals in Berührung kam wurde von diesem fremden Virus infiziert. Dadurch wurden neue Realitäten geformt und mittels modernen Mitteln bis Chemtrail und HAARP in unserer modernen Zeit einem Hollywood-Film ähnlich, von der Entstehung bis zum Weltuntergang, vorprogrammiert und jedem Einzelnen einsuggeriert. Will man die Wahrheit / Realität erkennen, muss man sich von all seinen liebgewordenen Fehlinformationen trennen und sich selbst im Spiegel erkennen.
  • Spieglein, Spieglein an der Wand wer ist der erste im Erdplanet-Land der sich selbst erkennt und nicht anschliessend gleich wieder in irgendeinem grauen Auffanglager der Augenwischerei landet?

Empfehlung:

  • Online-Studium der Parapsychologie und unsere OM-Studienfächer. Netzwerkteilnehmern stehen weitere Informationen zu all diesen Themen zur Verfügung.
  • Im Om-Wiki und eBuch Lexikon der Symbole finden Sie weitere Hinweise.

Kontaktieren Sie uns: info @ omega-mysterien.com

TOP

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.