Würden Sie einen Ausserirdischen taufen?

ManipulationBuchtitel “Würden Sie einen Ausserirdischen taufen?”

Jesuit und Naturwissenschaftler Guy Consolmagno, Tuscon, beobachtet für den Papst die Sterne. Er macht sich Gedanken über Gottes unbekannte Geschöpfe. Aber auch über irdische Aliens wie Juden und Muslime. An seiner Haustür weist ein kleines Schild auf Vatican Observatory Foundation hin, die wichtigste Aussenstelle der päpstlichen Sternwarte in Castel Gandolfo.

Consolmagnos Spezialität sind Planeten und Kometen. Ein Asteroid trägt seinen Namen: 4597 Consolmagno, auch als Little Guy bekannt. Sein Buch “Turn Left at Orion” (Beim Orion links abbiegen) ist schon jetzt ein Klassiker. Sein neuestes Buch trägt den Titel: “Would You Baptize an Extraterrestrial?” Würden Sie einen Ausserirdischen taufen?

Auf dem heiligen Berg der Tohono O’Odham, der zweitgrössten Indianer-Nation Nordamerikas, befindet sich das erste Nationale Observatorium der USA. Nirgends auf der Welt gibt es eine grössere Ansammlung von Teleskopen. In der Nähe ist ein weiterer heiliger Berg, Dzil Nichaa Si An, der “Berg Sinai der Apachen”, den die Weissen Mount Graham nennen. Und dort steht das Vatican Advanced Technology Telescope (VATT).

Befragt, ob er nach Gott sucht antwortet Consolmagno “Um Gottes Willen, nein”. “Erstens würden wir ihn nicht finden. Und zweitens würde ich keinen Gott verehren wollen, den man mit einem Teleskop entdecken kann. Die Wissenschaft kann die Theologie nicht ersetzen, kann die Religion nicht beweisen.

Mitautor Paul Müller, Astronom und Priester mit Vorfahren aus Bayern schüttelt über gewisse katholische Bräuche den Kopf, für ihn seien bestimmte Auswüchse der Heiligenverehrung ein “Katholisches Voodoo”. Wie würden wohl Aliens die auf der Erde landen die Eucharistie erklären, ihnen würde dies wohl auch wie Voodoo erscheinen.

Beide Autoren weisen darauf hin, dass selbst die Bibel von nichtmenschlichen intelligenten Wesen spricht, den Nephilim, die in Genesis erwähnt werden. Die Frage ist, ob wir diese Offenbarung verstehen würden.”

Mueller fügt hinzu dass es im Buch in erster Linie nicht um Aliens aus dem Weltall geht,  “sondern um Fremde bei uns auf der Erde: Juden und Muslime, Hindus, Indianer und viele andere, die in der Vergangenheit oft zwangsgetauft wurden.” Bruder Gay beantwortet die Frage, ob er also einen Ausserirdischen taufen würde mit dem Hinweis “nur wenn dieser darum bittet”. … >>> Weiterlesen  Welt.de

  • Wenn Katholiken von Nichtkatholiken als Aliens sprechen, entspricht dies der identischen Idee, dass jeder Jude in einem Nichtnuden einen Goi sieht, also einen “Untermenschen”. Dabei vergisst der Katholik, dass das Christentum sich aus dem Judentum herauslöste um einen eigenen Gott und Messias einzuführen. Doch selbst Juden sind keine von einem Gott erschaffene Volksgruppe, sie lösten sich ihrerseits nur aus vorherigen antiken Kulturen und Götterstrukturen heraus. In anderen monotheistischen Religionen ist alles gegengleich.
  • Rebellen, die Kulturen zerstören um ihre eigenen Wahnideen dem Rest der Menschheit aufzuzwingen haben in den letzten Jahrtausenden hinreichend gezeigt, dass sie nicht an “Weltfrieden, Harmonie, Liebe, Respekt oder gar dem Schutz des Planeten Erde etc.” interessiert sind. Vielmehr geht es ausschliesslich darum, jeden Heiden und Atheisten, allerdings auch jeden Religionsfanatiker aus einer anderen, als der eigenen religiösen Strömung, zu vernichten.
  • Dass Christen und Juden gleichermassen ihre sexuellen Abartigkeiten pflegen und diese weltweit immer wieder für Schlagzeilen in der Presse sorgen, sei hier nur angedeutet.

 

Kontaktieren Sie uns: info @ omega-mysterien.com

TOP

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.